Foto Michael Wortmann

Komplett eingerichteter Büro-arbeitsplatz in Vier-Personen-Bürogemeinschaft zu vermieten.
Bei Interesse bitte melden unter mail@mb-architekten.de

Idee des Handwerkerhofes Ottensen

Wie auch auf dem Wohnungsmarkt, sind die Bedingungen für Kleinbetriebe, die Gewerbeflächen anmieten müssen, seit Jahren konstant schlecht, bzw. der Verdrängungsdruck lässt viele alteingesessene Betriebe ohne Nachfolger schließen, so dass in manchen Vierteln Hamburgs das Kleingewerbe fast gänzlich fehlt. Andererseits sind, durch die Entwicklung des Arbeitsmarktes, viele Arbeitskräfte in die Selbstständigkeit gegangen. Dies potenziert das Problem nach bezahlbaren/preiswerten Gewerberaum.

Der Handwerkerhof Ottensen wurde von etwa 15 Einzelpersonen/Betrieben als Verein gegründet, um für die Beteiligten eine Möglichkeit zu schaffen, auf einem brachem städtischen Grundstück nach einer "Anhandgabe", ein Gewerbe-Neubau nach eigenem Duktus und mit der Vorgabe von bezahlbarem Mietzins entstehen zu lassen.

Wir sind verschiedene Handwerksbetriebe (Zimmerei, Tischlerei, Instrumentenbau, Polsterei, Sanitärinstallation und Reparaturservice für Haushaltsgeräte) verschiedener Größe mit unterschiedlich langer Marktpräsenz und verschiedene gewerblicher Büroraum-Nutzer (Architekturbüro, Anwaltskanzlei, Coaching, Projektentwicklung und Vertrieb von Massivholzbau). Uns alle hat die Erfahrung gelehrt, dass man sich besser zusammen schließt, will man seine Marktpräsenz verbessern, anstatt allein sich behaupten zu müssen.

Trägergesellschaft für dieses Projekt ist die Handwerkerhof Ottensen GmbH.

Diese GmbH Form ähnelt dem Genossenschaftscharakter und besteht aus 2 Gesellschaftern:

1.Der Verein Handwerkerhof Ottensen e.V., in dem alle zukünftigen Nutzer Mitglied sind und

2. das Mietshäuser Syndikat (MHS) www.syndikat.org

Das Mietshäuser Syndikat ist ein bundesweiter Verbund der zurzeit aus ca. 80 Projekten und ca. 20 Projektinitiativen besteht. Überwiegend Wohnprojekte, aber auch Gewerbeprojekte. Ein bunter, lebendiger Solidarverbund in den alle Projekte monatlich Solidarbeiträge einzahlen um die nächsten Projekte mit einer GmbH-Beteiligung zu gründen. Es gibt einen regen Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer untereinander, ca. 50 ehrenamtliche Berater stehen Interessierten bei Projektgründungen zur Seite.

Das MHS hat eine Wächterfunktion innerhalb der GmbH und die Aufgabe zu verhindern, dass das Grundstück sowie das zu erstellende Gebäude weiter veräußert oder ungeprüft zusätzlich beliehen werden, Mieten ungerechtfertigt steigen oder die GmbH belastende Zukäufe o.ä. tätigt. Der Gesellschafter Handwerkerhof Ottensen e.V. in dem alle beteiligten Betriebe zusammengefasst sind, führt die Verwaltung und regelt die täglichen Belange geschäftsführend und ehrenamtlich in der GmbH.

Über die zu zahlenden Mieten wird der Finanzplan bedient. Eine Gewinnerzielungsabsicht ist nicht gegeben, lediglich Rücklagen werden gebildet um Sanierungen zu ermöglichen sowie eventuelle Mietausfälle aufzufangen. Maxime ist bezahlbare, stabile Mieten darzustellen, die den einzelnen Betrieben auf lange Sicht den Standort sichern und generationsübergreifende Planung zulassen.